Heliane Wiesauer-Reiterer / A

Krastal Programm 2018


link: www.heliane.wiesauer-reiterer.com

geboren am 11.07.1948 in Salzburg
1948 -1957 in Buenos Aires / Argentinen
1957 -1965 Schleswig/Holstein, Deutschland
1968-1973 Akademie der Bildenden Künste, Wien
Lebt und arbeitet in Neulengbach

Preise:1973 Förderungspreis der Österreichischen Nationalbank, Auslandsstypendium Spanien, 1978 /1988 Graphikpreise bei dem 16. u. 21. Graphikwettbewerb /Innsbruck, 1980 Förderungspreis des BMUK, 1982 1. Preis beim Franz von Assisi – Heute Wettbewerb/ Krems, 1988 Förderungspreis der Stadt Wien, 1984/1985 Förderung – und Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich, 1985 Länderbank – Würthle-Preis

Ausstellungen (Auswahl):
Secession Wien; Galerie Lang/ Wien; Niederösterreichisches Landesmuseum, Wien; NÖ Dokumentationszentrum/St. Pölten; Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt; Künstlerhaus Ulm, D; Kunstraum Stuttgart, BRD; Haus auf der Freyung,Wien; Festspielhaus Salzburg; Museumsquartier, Wien; Kulturhaus Graz; Kulturzentrum bei den Miniriten/Graz; Galerie im Taxipalais,Innsbruck; BAWAG, Wien; Galerie der Stadt Salzburg; Balanceakte, Donaufestival/ Amstetten;Kunstverein Würzburg, D; Austrian Culture Institut London;Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel, D; Stadtmuseum St. Pölten; Kulturstock 3, Pischelsdorf /Steiermark; [kunstwerk] krastal Kärnten; Gutenberg/Arnshoop/ D; Haus der Kunst der Stadt Brno/ CZ; Galerie am Lidlweg, Neulengbach; Galerie Göttlicher/Krems; Galerie Gans Wien; Kunstmessen in Wien/Basel/ Düsseldorf/Dornbirn